Direkt zum Inhalt

Suche

161 Ergebnisse

Der 2. Weltkrieg in Antwerpen

Militärische Gewalt und Massenverfolgung von Juden und Andersdenkenden während des Zweiten Weltkriegs zerstörten die Stadt. Persönliche Geschichten und Objekte machen diese Zeit in dieser neuen MAS-Ausstellung sehr greifbar. Ab September 2023.

Travel & Trade

Sind Sie Reiseveranstalter*in oder richten Sie Pauschalreisen für Gruppen und individuelle Besucher*innen ein? Hier finden Sie unser Angebot.

Jemand zu Hause?

Das Kanalisationskrokodil suchen, dem sprechenden Geschirr lauschen, Brettspiele spielen oder an die Wände malen ... In der neuen spielerischen Familienausstellung "Jemand zu Hause?" erkunden Sie mit der ganzen Familie die MAS-Sammlung. Gemeinsam denkt man darüber nach, was ein "Zuhause" bedeutet. Und eines kann man schon jetzt sagen: Es ist für jeden anders. 

Ein Blick in die Sammlung

FREIER EINTRITT | Erfahren Sie mehr über die Menschen, die hinter den Museumsstücken des MAS stehen: Wer hat sie benutzt, wer hat sie gesammelt? Und werfen Sie gleichzeitig einen Blick hinter die Kulissen des Museums.

Akquisitionen und Schenkungen

Die MAS-Sammlung wächst jedes Jahr. Wir suchen selbst nach Neuanschaffungen, erhalten aber auch Angebote in Form einer Schenkung oder einer Erbschaft. Wir laden die Menschen auch ein, durch Aufrufe aktiv zur MAS-Sammlung beizutragen.

Ein Objekt spenden

Sind Sie bereit, ein Objekt für das MAS zu spenden? Lesen Sie hier, wie Sie das tun können.

Nello und Patrasche

Jan Corteel widmete sich der Verbreitung der Geschichte von Nello und Patrasche in Antwerpen und Belgien. Im Laufe der Jahre hat Jan sogar eine "Nello und Patrasche"-Sammlung aufgebaut, mit allen möglichen Merchandise-Artikeln und verschiedenen Ausgaben des Buches. Diese Sammlung hat er kürzlich dem MAS geschenkt.

Ahopsan

Der Fotograf Mark De Fraeye und seine Frau spendeten das MAS einige ihrer Fotoserien. De Fraeyes Serie "Ahopsan Forest" ist ein visuelles Manifest für die Erhaltung des Waldes.

Antwerpener Corona Archiv

Das MAS und das FelixArchief luden alle Antwerpener Bürger ein, zu einem Archiv über das tägliche Leben während der Coronapandemie in Antwerpen beizutragen. Viele Einwohner von Antwerpen haben sich mit einem oft sehr persönlichen Beitrag beteiligt.

Aids Memorial Quilts

Der 1. Dezember ist der Welt-AIDS-Tag. Jedes Jahr um diese Zeit stellt die MAS eine Reihe von Quilts aus ihrer Sammlung aus. Es handelt sich um einzigartige, bewegende Gedenkquilts für AIDS-Opfer, die in Antwerpen lebten oder regelmäßig zu Besuch waren. Zu sehen vom 1 bis 4 Dezember auf dem Boulevard.

Abonnieren Sie unseren Newsletter