Direkt zum Inhalt

Hafenkräne

Die größten und beeindruckendsten Stücke der MAS-Sammlung können Sie kostenlos und ohne Eintritt auf den Scheldekais entdecken. Dort finden Sie die weltweit größte Museumskollektion von Hafenkränen. Und direkt vor der Tür des MAS rennt man fast gegen das Prunkstück unserer Kollektion: den ältesten Kran der Sammlung.

Die weltweit größte Museumskollektion von Hafenkränen 

Auf den Scheldekais können Sie 12 der 18 gigantischen Museumskräne des MAS bestaunen. Dabei handelt es sich um die weltweit größte Museumssammlung von Hafenkränen. Der älteste Kran stammt aus dem Jahr 1907, der Jüngste ist Jahrgang 1963. Die Kräne wurden von 15 verschiedenen renommierten Herstellern aus dem In- und Ausland gebaut und illustrieren die rasante technologische Entwicklung, die im letzten Jahrhundert im Hafen vonstattenging. Die meisten Kräne stehen unter Denkmalschutz. Machen Sie einen Spaziergang zu den Kais und entdecken Sie diese Giganten des alten Hafens.

Sie finden die Sammlung auf dem Rijnkaai, in Höhe von Hangar 26 und 27.

  • Der allererste Kran im Hafen von Antwerpen
    1263 wird erstmals ein Kran im Antwerpener Hafen erwähnt. Der Stadtrat stellte damals dem Handel einen hölzernen Tretradkran zur Verfügung. Mittlerweile wird diese Dienstleistung von der Stadt seit 750 Jahren ununterbrochen fortgesetzt.
  • Der älteste Kran des MAS, einfach so vor der Tür
    Der älteste Kran aus der Sammlung des MAS ist ein 10-Tonnen-Handkran des deutschen Herstellers Stuckenholz. Die Stadt Antwerpen kaufte den Kran 1884 für die Abfertigung schwerer Lasten und die Montage von Uferkränen. 2011 wurde der Kran vom gemeinnützigen Verein Werkvormm vzw und den ehrenamtlichen Mitarbeitern des MAS restauriert. Das Prunkstück der MAS-Kollektion kann jederzeit bewundert werden. Gehen Sie nicht einfach daran vorbei.
  • MAS-Buch „750 Jaar Havenkranen in Antwerpen“ (750 Jahre Hafenkräne in Antwerpen)
    Dieses Buch mit vielen tollen Abbildungen bietet dem interessierten Leser eine einzigartige Übersicht über 750 Jahre Hafenkräne in Antwerpen. Spezialisten beschreiben die Entwicklungen im Kran- und Hafenbau und die essenzielle Funktion der Kräne, die eine Verbindung zwischen Kai und Schiffschaffen. Haben Sie Lust auf mehr? Dann kommen Sie in unserem MAS-Shop vorbei.

Eine Führung oder auf einen Kran klettern?

Sie können die Kräne auf eigene Faust besichtigen oder an einer Führung teilnehmen. Ab und zu veranstalten wir Führungen. Abenteurer können selbst auf einen Kran klettern – zum Beispiel beim alljährlich stattfindenden Tag des offenen Denkmals. Behalten Sie unsere Website im Auge.

Mehr lesen:

Welthafen

Über Handel und Schifffahrt

Antwerpen war einmal der größte Hafen der Welt, heute prägen bunte Container das Bild. Der Hafen Antwerpen verbindet die Stadt mit dem Rest der Welt. Tauchen Sie ein in die faszinierende Geschichte des Antwerpener Hafens.

Portopolis

Im Schatten des Museums Aan de Stroom finden Sie Portopolis. Hier können Sie den Antwerpener Hafen in einer interaktiven Ausstellung aus dem Herzen der Stadt entdecken!

Abonnieren Sie unseren Newsletter